Die gründlichste Restauration ist die „frame off“ Restauration. Hierzu wird die Karosserie vom Fahrgestell abgebaut. Das Fahrgestell wird komplett zerlegt. Sämtliche Teile werden abgebaut und befundet. Die Bauteile, welche einem Verschleiß unterliegen, werden geprüft sowie ggf. später ersetzt. Diese Maßnahmen werden ebenfalls an, Achsen, Bremsen, der Lenkung sowie deren Übertragungsteilen durchgeführt. Nachdem die Bauteile geprüft und befundet worden sind, gehen diese zum Sandstrahlen. Nun wird die Karosserie zerlegt und komplett demontiert. Der Motor wird geprüft und befundet. Das Getriebe wird zerlegt. Die Fahrzeugfarbe wird festgelegt. Die Kotflügel, Trittbrettschilder und Spritzblech werden in „schwarz“ lackiert. Die Felgen werden ebenfalls gestrahlt, entsprechend dem Farbwunsch pulverbeschichtet. Wenn es erforderlich ist, wird die Bereifung ersetzt.

Nach den Sandstahlerbeiten am Rahmen sowie dessen Anbauteilen, den Achsen und Bremsteilen werden diese pulverbeschichtet oder lackiert. Jetzt geht es los:

            

Der Rahmen ist vorbereitet, die Stoßdämpfer sind bereits angesetzt worden. Der Beistellwagen wir genutzt um schneller an die Neuteile und Schrauben zu gelangen.